Wie schnell ist denn diese Woche schon wieder vergangen? Na dann schauen wir mal, wo wir weiterfeiern können!

Lumberjacks in Hell | 12.01. | Prince Charles
Lumberjacks in Hell wurde 2010 von Marcel Vogel gegründet. Ansässig in Amsterdam spezialisiert sich das Label hauptsächlich darauf, qualitativ hochwertige und seelenvolle pumpende Musik zu veröffentlichen. Wie zuletzt auch „The Deadpool“ EP von Karizma, welche Support von Größen wie Jamie XX, Black Madonna und den Masters At Work bekam. Inzwischen kann sich das Label an die 30 Releases auf die Kappe schreiben.
Ihr könnt euch auf eine musikalische Reise über Disco, House und Techno bis hin zu Soul und Afro Beats freuen.

Mehr Infos zum Event gibt’s HIER!

Ghettogether | 12.01. | Musik & Frieden
90’s Classics und Rap für den Untergrund!
Im Januar vor genau einem Jahr stand Nate57 auf der Bühne. Dieses Jahr wird Quame 65 dafür sorgen, das ihr auch noch euren Hoodie an der Garderobe abgeben werdet. Wedding 6-zuder-5 represent.
Support gab es damals unter anderem von BHZ. Aus dem Kush-Dunstkreis der Schöneberger Jungs wird uns dieses mal Zeki Aram seine Aufwartung machen und Tracks von seinem neuen Tape FUEGO spielen. Abriss as usual!
Als Dritter im Bunde ist außerdem Savvy mit am Start. Mit den letzten beiden Tracks “Am Wasser” und “Raus” hat er schon angedeutet, dass wir 2018 weitere Banger aus 245 erwarten können.
Bei der Aftershow werden euch Djeez & HiFilLab & Goldnickel mit einem 4h-back-2-back-zerstörungs-set beglücken.
Für die Maler unter euch gibt es wie bei den letzten Malen den Graffiti-Floor inklusive Ausstellung, Graffitibattle & Kino. Aber psst. Ist alles noch top-secret. Mehr in den nächsten Wochen!

Mehr zur Veranstaltung und zum Line Up gibt es HIER!

A Night Of Japanese 70s Music | 12.01. | Oblomov
Etwas spezieller geht es im Oblomov zu, wenn DJ ONONiiONIONIION zur 2. japanischen Loungenacht einlädt.
Musikalisch bedeutet das Group Sounds,Pop, Enka, Mood Kayo, Boogaloo, Disco etc aus dem Japan der 60er und 70er!
Es wird auch einen japanischen Vinyl Pop Up Shop geben. Es wird einen Plattenspieler und einen Kopfhörer geben, damit man auch vorher in die Platten reinhöre kann!

Checkt das Event HIER!

Trap Or Die #20 Control the Streets | 14.01. | Festsaal Kreuzberg
Who got the clout? Who got the sauce? Who has the best fcking crowd, period? TRAP OR DIE
Die gnadenloseste Party der Welt lädt zum Abschießen ein.
Die einzig wahre TRAP Party Deutschlands.
Die Crew, die TRAP zu einem deutschen Phänomen gemacht hat.
With blood, sweat and tears… and u guys. we luv u. 2018 #ESKETIT
And if anybody is that delusional to hate on us – call em JOE BUDDEN!

LINE UP
Jeh-Mahk (MadeinTYO DJ, US)
DJ A-Yo
Sam Salam
Igor Botur
AlexAnder
Win Win

Mit dem Host der Nation, Dieter Ballin persönlich: Greeny Tortellini

HIER geht es zur Veranstaltung!

Hip Hop don’t stop “For the love of Missy Elliott” | 14.01. | Prince Charles
Ein Tribut für die Queen des Hip Hop!
Remixes, Edits, Covers, Originals, Versions & Productions by Missy & Co all night long!
#aaliyah #timbaland #ginuwine #magoo #total #swv #xscape #tweet #ciara & more

DJS:
DREEA
Boogie Dan
DJ San Gabriel
Giam

HIER geht es zur Veranstaltung!

RTS.FM Night w/ A Guy Called Gerald, XDB, Juras Lietus | 14.01. | Suicide Circus
Wo fängt man bei A Guy Called Gerald an? Ein verstecktes Juwel, das Tor zwischen Chicago House / Detroit Techno und der britischen Dance-Musik-Explosion in den späten 80er Jahren. Er ist der erste britische Acid House Produzent und wahrscheinlich der erste Produzent, der gleichzeitig zwei instrumentale Dance Tracks in den UK Charts hatte. Er gründete 808 State mit einer Drum Machine, einer 303, 2 Roland SH101s und 2 anderen Künstlern. Seine Kollaborationen reichen von Frankie Knuckles, Goldie, Finley Quaye und Derrick May bis hin zu Herbie Hancock, er remixte für David Bowie, Lamb, Stone Roses, Black Uhuru, Can, Tricky, Roman Fluegel und The Orb und tourte mit New Order, Tricky und Bebel Gilberto.
Eine absolute Legende!

Line Up:
A Guy Called Gerald ( K7 / perlon )
XDB ( metrolux )
Jūras Lietus live ( Studio R / WaveReform records )
Cesko ( Ekō Berlin record store )
Cem Orlow ( Planet 9 / RTS.FM )

HIER geht es zur Veranstaltung!