Freunde, das Wohenende steht wieder vor der Tür!

CTM 2018 – Adrenalin / Endorphin | 02.02. | Berghain / Panorama Bar
Der gesamte Berghain-Dancefloor widmet sich an diesem Abend den verschiedenen Themen von Gabber und Hardcore, einschließlich bahnbrechender und neuerer Sounds. Während die hyperaffektiven (und damit hyperwirksamen) Hochgeschwindigkeits-Gabber-Stöße Turbulenzen auf der Tanzfläche hervorrufen wie kaum ein anderer Club-Sound, war die Gabber-Szene in ihrem Kern immer weniger von Wut und viel mehr von Zusammengehörigkeit und sozialer Inklusion geprägt – Eigenschaften, die angesichts der politischen und sozialen Entwicklungen in letzter Zeit wichtiger denn je sind.
Auf dem Line-Up stehen u.a. The Darkraver, DJ PANIC, HAJ300 uvm.

Mehr Infos zum Event gibt’s HIER!

The Early Days • Britpop / Indie / Post-Punk / New Wave •| 02.02. | Lido
King Kong Kicks und der Karrera Klub präsentieren die Indieparty, die so viel Spaß macht, wie damals 2004.
Aus den Boxen kommt Britpop, Indie, Post-Punk, New Wave & Beyond aus dem Zeitraum von 1980-2010 und das sind die Bands, die die DJs ganz besonders gerne mögen:
The Smiths // Pulp // The Libertines // Blur // Pixies // New Order // Bloc Party // The Kooks // Maximo Park // Iggy Pop // Franz Ferdinand …

Mehr zur Veranstaltung und zum Line Up gibt es HIER!

Tanz mal drüber nach – Opening /w Beginner Soundsystem, Hanne & Lore | 26.01. | Prince Charles
Auf dem Hip Hop Floor ist das Beginner Soundsystem an den Reglern. DJ Mad legt auf und Denyo haut die alten und neuen Liebeslieder am Mic raus. Später steht er selbst noch hammerhart an den Plattenspielern. Fans elektronischer Musik zappeln bis in die Puppen mit Hanne & Lore, Stereo Express, Daniel Steinberg und vielen mehr. Außerdem könnt ihr im Hinterhof euer Talent bei der Karaoke aufblitzen lassen oder einfach in der Hüttenbar bei Chillout Mucke abhängen.

Checkt das Event HIER!

Cirque de l’Afrique | 03.02. | Prince Charles
Cirque de l’Afrique, die Nacht, in der Kunst auf Poesie trifft und Live-Musik auf Party trifft, ist bereit für 2018!
Bevor die große Party beginnt, kann man die Art & Live Session mit einigen dopen afrikanischen Künstlern genießen, die von der wundervollen Jumie, Organisatorin und Kuratorin der monatlichen Poetry Meets Serie, veranstaltet werden.
Besonderer Gast der Nacht ist Baro Sarré aus dem Senegal, der auch für die Promotion der Veranstaltung verantwortlich war und der das Publikum mit einer einzigartigen Live-Malerei-Performance segnen wird.
Später geht es dann musikalisch folgendermaßen zur Sache:

Main Floor: Afrobeats, Hip Hop & Dancehall mit AfroLosjes, Freak de l’Afrique und Mawd Pack
Afro House Floor: Dede, JAMIIE

Checkt das Event HIER!

 

Dreams of Neon /w Lazercat (live)| 03.02. | Humboldthain Club
Robot Grooves und Intergalactic Disco erwarten eine bei der Dreams of Neon Party im Humboldthain Club mit einem Liveset von Lazercat als besonderes Highlight.
Die in Kanada geborene Berlinerin war als DJ schon immer ein fester Bestandteil der Dreams of Neon-Auftritte  aber ein Live-Set hat man bisher noch nicht gesehen.
Lazercat ist seit 2012 als Produzentin und Live-Act aktiv und hat live in ganz Europa gespielt; darunter ein Auftritt im Boiler Room Berlin. Ihr Sound ist leicht an ihrer einzigartigen Kombination aus Electro und Acid mit Italo Disco und 80er Synthie Melodien zu erkennen.

HIER geht es zur Veranstaltung!