„Da kiekste wa?” – Berlin in 1985! 

Das Erscheinungsjahr des legendären Club C 85 ist die Inspirationsquelle der ersten Zusammenarbeit von OVERKILL und Reebok Classic.
Berlin im Jahre 1985 – dies bedeutete nicht nur eine geteilte Stadt, sondern auch Aufbruchstimmung und Diversifikation im Designbereich. Bezugnehmend auf Erinnerungen aus dem eigenen Team an das Ost-Berlin der 80er Jahre, hat OVERKILL viel Liebe ins Detail gesteckt.

_____

“Da kiekste wa?” – Berlin in 1985!

The introduction year 1985 of the legendary Reebok Club C 85 is the source of inspiration for the first collaboration work between Reebok Classic x OVERKILL.
Berlin in 1985 not only meant a divided city, but also a spirit of optimism and diversification in the field of design. Referring to their team members memories of East Berlin in the 80s OVERKILL put a lot of love into details.

_____

Angefangen bei den ungleichen Inlays, welche sich dem damals gängigen Pattern-Mix annehmen. Inspiriert von Tapeten-, Tischdecken- oder Bodenmustern wird hier jene typische Wohnraumatmosphäre nachempfunden. Die Verarbeitung eines butterweichen Leder-Upper geht mit seinen Elfenbeinnuancen ebenso auf die Farbtrends der Mitt-80er ein, wie das grüne Kord aus welchem die Zunge besteht. 

Mit goldenen Veredelungen wie dem Stick des Projekttitel „Berlin 1985“ im Fersenbereich, oder dem geprägten Co-Branding auf

Starting with different inlays which are strongly influenced by the colorful pattern mix trending at that time. Inspired by the characteristic designs of wallpapers tablecloths or floor patterns all together they recreate a typical living room atmosphere. The processing of a butter-soft upper leather with its ivory shades is as on fleek with color trends of mid-80s, as the green corduroy from which the tongue is made. 

With golden refinements such as the embroidery of the project title

dem Upper sowie dem gewebten Zungenlabel inszeniert OVERKILL den Vibe von Ost-Berlin. Angelehnt an die charakteristischen Sektorenschilder, die während der Teilung Berlins die Straßen säumten, weisen Labels auf den Innensohlen darauf hin, wann der „Sektor Overkill“ betreten oder verlassen wird.

Auf den tonalen Lace-Tags aus Weichgummi findet sich das Wortspiel „Bückware“ wieder. Bückware stand in der ehemaligen DDR für streng limitierte und kaum zugängliche „heiße“ Ware, die oftmals nur unter dem Ladentisch gehandelt wurde. Um dieses Gefühl wieder aufleben zu lassen released OVERKILL erstmals extern und weltweit exklusiv am 23.09.18 im alten Klub der Republik in Pankow, in Kombination mit einem nostalgischen Event.

Nicht nur die Verwendung zeitgenössischer Materialien und Assoziationen zu Ost-Berlin unterstreichen die Authentizität des Projektes. Vor allem auch das Special Packaging im DDR Look, einer altgelben Laschenbox, in welcher die Silhouette – umhüllt von einem damals klassischen, grobmaschigen Einkaufsnetz – wartet.

Um das Projekt abzurunden wurde von OVERKILL eine eigene themenbezogene Apparel Capsule gestaltet. Exklusiv dafür entwarfen sie eine Retro Version ihres Logos, welches vermuten lässt, wie ein OVERKILL Branding in den 80er Jahren hätte aussehen können. Die Capsule besteht aus elfenbein- und grünfarbenen Shirts, einer grünen Short  – beides in für diese Ära typischen Schnitten – sowie weißen Sport Rippsocken. Obendrein gibt es auch ein passendes Pin-Set für Sammler.

Um noch tiefer in die DDR Geschichte einzusteigen, wird den ersten 300 Käufen ein Spezial-Ticket beigelegt, welches in Kooperation mit dem DDR MUSEUM BERLIN einen freien Eintritt in dessen Ausstellung ermöglicht.

Das bis ins kleinste Detail ausgearbeitete Projekt katapultiert uns direkt zurück in das Jahr 1985!

Das Release Event findet am 23.09. 2018 ab 14 Uhr im Klub der Republik, Berliner Str. 80, 13189 Berlin statt.

Ihr könnt die gesamte Kollektion auch HIER anschauen!

 

“Berlin 1985” in the heel area, or the embossed co-branding on the upper and the woven tongue label OVERKILL is restaging the vibe of former East Berlin. Based on the well known sector signs that lined the streets during Berlin’s division, the labels on the insoles indicate when you are leaving or entering the „Sector Overkill“.

On the tonal lace-keepers made out of soft rubber you can read the pun „Bückware“. In the former GDR Bückware stood for strictly limited and barely accessible “hot goods“ which were often traded only beneath the counter. To revive that feeling OVERKILL is hosting their first extern and global exclusive release combined with a GDR theme party at Klub der Republik, an old-established club in East Berlin.

Not only the use of contemporary materials and associations from East Berlin underline the authenticity of the project. Especially the special GDR boxing is: A tawny flap box in which the silhouette is wrapped in a then classic, loose-knit shopping bag.

To complete the project, OVERKILL has created its own themed Apparel Capsule. Exclusively, they designed a retro version of their logo, which suggests what an OVERKILL branding in the 80s could have looked like. The capsule consists of ivory and green-colored shirts, a green short – both with a cut typical for that era –  and white sport rib socks. On top of that, a pin set for collectors was also created.

To get even deeper into the history of the GDR, the first 300 purchases are accompanied by a special ticket, which, in cooperation with the GDR MUSEUM BERLIN, allows free admission to its exhibition.

Summarized the extensive project, it catapults us directly back to the year 1985!

The release event will take place on Sep. 23 2018 from 2pm at Klub der Republik, Berliner Str. 80, 13189 Berlin.

You can also check the whole collection HERE!