Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr bringt adidas gemeinsam mit der in Los Angeles beheimateten Fashion Brand Bristol Studio eine Kollektion auf den Markt, die ihre Wurzeln im Basketball hat. Inspiration für diese Capsule Collection holte sich Luke Tadashi, seines Zeichen Art Director von Bristol Studios, in der reichen Basketball-Historie von adidas, die besonders Anfang der 2000er Jahre starken Einfluss auf Tadashi hatte.

Bei uns sind insgesamt fünf Teile der Bristol Studio “Sharp Shooters“ Kollektion erhältlich, die den On Court Look

fashiontauglich macht. Bristol Studio sind die ersten, die den Mut hatten, Basketball-Performance Kleidung für den Off Court zu adaptieren. Im Bereich Apparel bekommt man eine recht lange, weit geschnittene Shorts, ein Warm Up Tracktop, sowie eine ebenfalls “loose fit“ geschnittene Tearaway Pant mit seitlicher Knopfleiste, mit deren Hilfe man sich die Hose, wie der englische Name schon sagt, mit einem gezielten Ruck von den Beinen reißen kann, so wie es eben im Basketball typisch ist. Hierin zeigt sich insbesondere die oben bereits angedeutete Besonderheit, für die Bristol Studio bekannt ist.

Ihre Interpretationen von Sportkleidung für den Bereich Menswear unterscheiden sie von den meisten anderen Fashion Brands. Man hat selten eine Kollektion gesehen, die den Flair und die Funktionalität von geiler Basketballkleidung auf so eine coole Art in eine zeitgemäße Mode-Umgebung transformiert. Farblich sind alle drei bei uns erhältlichen Apparel Teile in einem sehr hellen Braun gehalten, das fast schon in einen Marmorton übergeht. Als cooles Detail ist auf allen Stücken der Kollektion ein Co-Branding der beiden Marken zu finden, mal auffällig, wie beim Warm Up Tracktop, mal unauffällig, wie bei der Pant und den Shorts. Neben der beschriebenen Bekleidung sind des Weiteren zwei Lifestyle Schuhe erhältlich, die ebenfalls ihren Ursprung im Basketball haben. Das von adidas Originals im letzten Jahr eingeführte Modell Crazy BYW I, sowie dessen flach geschnittene Variante Crazy BYW II kommen farblich schön abgestimmt auf die Apparel Teile mit variierendem Colorblocking im Colorway Collegiate Navy / Cloud White / Footwear White. Beide Versionen bieten im Upper eine Mischung aus hochwertigem Glattleder, erstklassigem Nubukleder und technischem Knit-Textil. Der Crazy BYW wurde unter anderem von Kobe Bryants KB8 inspiriert, der später als Crazy 8 wieder aufgelegt wurde. Aus dieser Verknüpfung ist auch das “Crazy“ im Namen hervorgegangen. Insbesondere die Form der Sohle erinnert an Kobes Zeit bei adidas in den frühen 2000er Jahren, die beim Crazy BYW als BOOST-Sohle auftaucht und somit auf dem neusten Stand der aktuellen technischen Entwicklung ist.

Mit den Teilen der adidas Originals x Bristol Studio Kollektion seit ihr modisch auf jeden Fall ganz weit vorne. Ab sofort könnt ihr alle hier beschriebenen Produkte der Kollektion im Onlinestore, sowie in unserem Ladengeschäft in der Köpenicker Straße 195a kaufen.

Text: Ernie Beckmann