Vor einiger Zeit kontaktierte uns Gary Aspden, dem wir die adidas Spezial Serie zu verdanken haben und der selber eine große Sammlung zusammengetragen hat. Er informierte uns darüber, dass in London eine adidas ZX Ausstellung unter dem Slogan: „ZX – Roots of Running“ stattfinden sollte. Thematisch widmet sich diese Ausstellung der ZX Familie und wie viele ZX Liebhaber wissen, steht 2019 das 30 Jährige Jubiläum der glorreichen 1.000er Serie an. Die Hoffnung der Szene bezüglich der Produkte ist erwartungsgemäß hoch! Auf Garys Anfrage hin, haben auch wir von Overkill ein paar unserer

Some time ago we were contacted by Gary Aspden, who made the adidas Special series possible and who himself big collector. He informed us that an adidas ZX exhibition should take place in London under the slogan: “ZX – Roots of Running”. Thematically, this exhibition is dedicated to the ZX family and, as many ZX enthusiasts know, 2019 marks the 30th anniversary of the glorious 1.000 Series. As expected, the hope of the scene regarding the products is high! At Gary’s request, we at Overkill also provided a pair of our treasures (ZX 1000 – 9020). With our expertise and the loans

Schätze zur Verfügung gestellt  (ZX 1000 – 9020).
Mit unserer Expertise und den Leihgaben haben wir also unseren Teil dazu beigetragen, dass die Ausstellung eine runde Sache wird. Gestern war es nun endlich soweit! In London, inmitten von Camden fand die „ZX – Roots of Running“ Ausstellung statt und wir waren erfreulicherweise vor Ort. Zusammen mit vielen Verantwortlichen aus dem adidas Consortium Team und weiteren namhaften Stores wie Shelflife, Hanon, Endclothing, SNS, Footpatrol  etc. haben wir uns im Vorfeld des Events zum Dinner eingefunden.

we have contributed we helped to make the exhibition a complete success. Yesterday was the day! In London, in the middle of Camden, the “ZX – Roots of Running” exhibition took place and we were fortunately there. Together with many responsible persons from the adidas Consortium Team and other well-known stores like Shelflife, Hanon, Endclothing, SNS, Footpatrol etc. we gathered for dinner before the event. In the midst of the familiar atmosphere, the first surprises reached us and as a small gift we got the book of the exhibition and the retro version of this year’s adidas ZX

Inmitten der familiären Atmosphäre haben uns die ersten Überraschungen erreicht und als kleine Aufmerksamkeit wurde uns das Buch zur Ausstellung und die Retro Version des diesjährigen adidas ZX 4000 OG´s überreicht, welche am 08.12.18 auch bei uns erhältlich sein wird. Ein ganz besonderer Gast beim Dinner war unter anderen Jacques Chassaing, einer der Väter der ZX Serie. Er war als „Creator“ wie er später selber im Talk mitgeteilt hat, maßgeblich an der Entwicklung der kompletten ZX Serie beteiligt. Für jeden Fan ist ein Treffen mit Ihm ein ganz besonderer Moment, so auch für uns. Als erstes haben wir uns direkt die Bücher und Schuhe von Ihm signieren lassen und uns geehrt gefühlt mit Ihm den Abend zu verbringen und ein paar Hintergrundinformationen zu erfahren. Nach dem Dinner ging es dann direkt zur Ausstellung und wir waren gespannt, was uns wohl erwarten würde. Uns erwarteten dort ca. 300-400 verschiedene ZX Modelle, aus vergangenen Tagen von der 100er bis zur 1.000er ZX Serie. Von stark limitierten Collabs bis zu raren Samples gab es einiges zu sehen für uns als ZX Fanatiker. Außerdem gab es schon erste Einblicke kommender Consortium Projekte für Frühjahr/Sommer 2019 z.B. den ZX 4000 von Shelflife aus Südafrika der besonders durch seine Materialien beeindruckte und wo sich im Design afrikanischen Wurzeln wiederspiegeln. Oder dem ZX 500 RM von Commonwealth (L.A. & Philipinen), sowie einem ZX 500 RM von HenderScheme. Unser persönlicher Höhepunkt des Events war der ZX 10.000 C, ja Ihr lest richtig, adidas hat die 1.000er ZX Family um ein weiteres Modell erweitert. Der ZX 10.000 C ist eine völlig neue Silhouette und die Neuentdeckung lässt voller Vorfreude hoffen, was noch folgen könnte. Von dem Modell war vor Ort die erste OG Version eines Consortium Drops ausgestellt.

4000 OG´s, which will be available on 08.12.18 from Overkill as a gift. A very special guest at the dinner was Jacques Chassaing, one of the fathers of the ZX series. As a “creator”, he was significantly involved in the development of the complete ZX series, as he later told us at a talk. A meeting with him is a very special moment for every fan, as it is for us. The first thing we did was get the books and shoes signed by him and felt honored to spend the evening with him and get some background information. After dinner we went straight to the exhibition and we were curious to see what would await us. There were about 300-400 different ZX models from the past days from the 100 to the 1.000 ZX series. From very limited collabs to rare samples there was a lot to see for us as ZX fanatics. In addition there were already first insights of coming Consortium projects for spring/summer 2019. For example the ZX 4000 of Shelflife from South Africa which was impressing particularly by its materials and where African roots are reflected in the design. Or the ZX 500 RM from Commonwealth (L.A. & Philipines) and a ZX 500 RM from HenderScheme. Our personal highlight of the event was the ZX 10.000 C. Yes you read correctly, adidas has added another model to the 1.000 ZX Family. The ZX 10.000 C is a completely new silhouette and it is full of anticipation and hope for what could follow. The first OG version of a Consortium Drop was exhibited on site.

Die Materialien und Details erinnern stark an ZX DNA vergangener Tage, der Vintage Look der besonders auf die Material & Farbauswahl zurück zu führen ist erinnert an die Optik von damals. Es ist deutlich zu erkennen, dass die Designer im Hintergrund starke Arbeit bei der Umsetzung geleistet haben und sich intensiv mit der Historie der ZX Famliy auseinander gesetzt haben. Wir können hier nicht von einem Zufallsprodukt sprechen! Das besondere an dem Modell ist die Midsole Unit des 1991er EQT Cushion, welche sicherlich für Gesprächsstoff sorgen wird. Wer sich mit der Historie ausgiebig beschäftigt, kann die Zusammenhänge sicherlich nachvollziehen. Wir sind in jedem Fall positiv überrascht und sehen viel Potential auf dieser Silhouette. An der Stelle danken wir allen beteiligten Designern, die im Hintergrund an der Entstehung dieses neuen Modells mitgewirkt haben – ein neuer Meilenstein in der Geschichte der ZX Serie. Wir können nur unsere Gratulation ausdrücken und das gute Endresultat bewundern und befürworten. Wir hatten durchaus schon Einblicke hinter die Kulissen und können nur bestätigen das hier mit voller Passion zur ZX Serie am Produkt gearbeitet wurde. Die Umsetzung ist aus unserer Sicht ein klarer Zugewinn der ZX Reihe. Das Buch zur Ausstellung ist eine Dokumentation der Schuhe, die auch vor Ort ausgestellt wurden. Dieses stark limitierte Buch gibt es käuflich nur in der Eventlocation zu erwerben, ausschließlich für die Dauer der Ausstellung (10 Tage). Der Preis lag bei knapp 25€ und der Erlös wird komplett zugunsten von krebskranken Jugendlichen gespendet, was selbstverständlich eine großartige Aktion ist und die wir natürlich mit einem reichhaltigen Einkauf unterstützt haben. Nebenbei haben wir unser Bücher auch noch direkt von Gary Aspden, Jacques Chassaing und Robert Brooksy, der ebenfalls vor Ort war signieren lassen.

The materials and details are strongly reminiscent of ZX DNA of past days, the vintage look which can be traced back to the choice of materials and colours is reminiscent of the look of that time. It’s clear to see that the designers in the background have done a lot of work in the implementation and have dealt intensively with the history of the ZX Famliy. We can not speak of a random product here! The special thing about this model is the Midsole Unit, the 1991 EQT Cushion, which will certainly be a topic of conversation. If you are interested in the history of this model, you will surely be able to understand the connections. In any case, we are positively surprised and see a lot of potential on this silhouette. We would like to take this opportunity to thank all the designers involved in the creation of this new model, a new milestone in the history of the ZX series. We can only express our congratulations and admire and endorse the good final result. We’ve already had a look behind the scenes and can only confirm that we’ve been working on the product with passion for the ZX Series. From our point of view the implementation is a clear gain of the ZX series. The book about the exhibition is a documentation of the shoes that were also exhibited on site. This very limited book is only available at the event location, exclusively for the duration of the exhibition (10 days). The price was almost 25€ and the proceeds will be donated completely to the Teenage Cancer Trust, which is of course a great campaign which we supported with a big purchase. We also had our books signed directly by Gary Aspden, Jacques Chassaing and Robert Brooksy, who was also there.

Eben diese Personen haben am Abend einen Paneltalk rund um das Thema ZX Historie gehalten. Vor allem Jacques hat tiefe Einblicke in die Entstehungsprozesse der ZX Serie in den 80er – 90er Jahren gegeben. Es war sehr aufregend in Erfahrung zu bringen, wie damals alles anfing und wie sich alles auch im Verhältnis zur heutigen Zeit verändert hat. Fragen aus dem Publikum waren auch gern gesehen, so lüftete z.B. Jacques auch das Geheimnis seiner Lieblings ZX Modelle aus der 100er Serie (ZX 500) und der 1.000er Serie (ZX 8000 C). Gerade der ZX 500 genießt einen hohen Stellenwert, weil es 1984 das erste ZX Modell war. Er hatte damals direkt als Designer mitgewirkt oder wie er es betitelte eher als Erfinder. Danach gab es den Abend über leckere Drinks und gute Musik und mittendrin viele ZX Liebhaber. Es wurden viele Fotos gemacht, neue Kontakte geknüpft und alle haben die Vielzahl der Schuhe bewundert und besprochen. Es war eine sehr angenehme Atmosphäre und ein toller Rahmen. Wir sind der Meinung, es Bedarf mehr solcher Events, gerade um auch der jüngeren Generationen einen Einblick in die ZX Serie zu gewähren. Wir hoffen an der Stelle, dass adidas das große Potential dieser Modellreihe erkennt und wir demnächst mehr Produkte aus dem Hause ZX zu erwarten haben. Ein Anfang ist gemacht, Dank des adidas Consortium Teams. An der Stelle ein riesiges Dankeschön für die Organisation und an alle Designer im Hintergrund. Chapeau von Team Overkill für eure harte Arbeit, wir sind Fans von euch und freuen uns auf weitere Projekte. Eines kann man gewiss sagen, es bleibt spannend!

It was these people who held a panel discussion about the history of ZX in the evening. Jacques in particular gave deep insights into the processes of creation of the ZX series in the 80s – 90s.  It was very exciting to find out how everything started and how everything changed in relation to today’s time. Questions from the audience were also welcome, so Jacques revealed the secret of his favourite ZX models from the 100 series (ZX 500) and the 1,000 series (ZX 8000 C). The ZX 500 in particular has a high status because it was the first ZX model in 1984. At that time, he was directly involved as a designer or, as he called it, rather as an inventor. Then the evening was about tasty drinks and good music and many ZX lovers right in the middle. Many photos were taken, new contacts were made and everyone admired and discussed the variety of shoes. It was a very pleasant atmosphere and a great event at all. We think there is a need for more of these events, especially to give the younger generations an insight into the ZX series. We hope at this point that adidas recognizes the great potential of this model series and that we can expect more ZX products in the near future. A start has been made, thanks to the adidas Consortium Team. At this point a “huge thank you” for the organisation and to all the designers in the background. Hats off from Team Overkill for your hard work, we are fans of you and look forward to more projects. One thing may remain mentioned, it remains exciting!