Es ist noch früh im Jahr, doch Nike haut schon die erste Granate raus. Bereits seit einer ganzen Weile geistern Nachrichten durchs Netz, welche die Herzen der Liebhaber von Running-Silhouetten der 80er und 90er Jahre höher schlagen lassen. Der Grund für den erhöhten Puls vieler OG-Sneakerheads ist schnell ausgemacht, denn Nike hat sich dazu entschlossen einen lange vergessenen Runner aus dem Archiv hervorzuholen und neu aufzulegen. Zum ersten Mal seit dem Release des Originals im Jahre 1994 bringt Nike den Air Max2 Light wieder auf den Markt. Es gibt nicht wenige Connaisseure, die diese

It’s still early in the year, but Nike drops the first bomb already. For quite some time news wander through the internet, which make the hearts of lovers of 80s and 90s running silhouettes beat faster. The reason for the accelerated pulse of OG sneakerheads is quick to figure out because Nike decided to pull a long time forgotten running silhouette out of the archive and reissue it. For the first time since the release of the original in 1994, Nike brings the Air Max2 Light back to the market. There are quite a few connoisseurs who call this message the best news of the year in the field of retro

Nachricht als die beste Nachricht des Jahres im Bereich der Retro-Running Silhouetten bezeichnen. Dabei beschränkt sich Nike nicht bloß auf Retros der OG Colorways, sondern plant auch neue Farbvarianten und Collabos (atmos) des Schuhs herauszubringen.

Zum 25 jährigen Jubiläum machte vor kurzem der neueUniversity Gold/ Flash Crimson-Racer Blue Colorway den Anfang, am 18. Januar folgt nun der OG Blue Lagoon Colorway, der für Nike Running-Enthusiasten ein absolutes Muss ist. Denn nach Betrachtung des Schuhs muss man Nike

-running silhouettes. But Nike doesn’t limit itself on OG colorways, they will also release new colorways and even collaborations (atmos) over the year.

The new University Gold / Flash Crimson Racer Blue Colorway kicked off its 25th anniversary, and on January 18th, the OG Blue Lagoon Colorway follows. It will be an absolute must-have for Nike running enthusiasts. After taking a closer look at the shoe you have to congratulate Nike. They managed to do a very good retro that is really close to the original. The aggressively set

gratulieren. Sie haben es geschafft, ein wirklich sehr gutes Retro herzstellen, das sehr nah am Original ist. Die aggressiv gesetzten weißen Overlays aus Leder deuten die Richtung des Schuhs an: immer nach vorne, immer steil. Das darunter liegende Mesh bot damals wie heute hinreichend farbliche Gestaltungsmöglichkeiten. Wir dürfen gespannt sein, was Nike sich für dieses Modell noch so alles überlegt hat – die Farbvariationen scheinen schier unermesslich zu sein.

Als der Nike Air Max2 Light im Jahre 1994 erschien, hatte sich die Air Technologie schon lange durchgesetzt. Man befand sich nicht mehr im Stadium der Erprobung einer neuen Technologie, sondern man war sich bei Nike über die Vorteile eines Luftpolsters in der Sohle bewusst. Auch die Athleten hatten die Air-Technologie angenommen. Das sichtbare Air Pad der Air Max Schuhe hatte sich durchgesetzt und Nike verbaute es zur Dämpfung in etlichen Modellen diverser Sportarten. Dabei verbaute Nike beim Air Max2 Light erstmalig mehrere Druckkammern in der Sohle, die dem Sportler eine noch bessere Dämpfung bieten sollten, indem die äußeren Kammern mit einen Druck von 25psi und die inneren Kammern mit 5psi befüllt wurden. Bei gut erhaltenen OGs ist auf den sichtbaren Air Pads sogar noch die Angabe „25psi“ zu lesen. Mit der sogenannten “Tensile Air” im Vorderfußbereich hatte Nike eine weitere wegweisende Technologie am Start, die heutzutage der Air Zoom Technologie entspricht. Das namensgebende Merkmal des Light Serie, die mit dem Air Max Light im Jahre 1989 begann, war die Sohle aus Phylon. Durch einen besonderen Herstellungsprozess, bei dem ein EVA Granulat komprimiert und anschließend unter Hitzezufuhr gedehnt wurde um das Ergebnis anschließend in die Midsole zu pressen, entstand eine völlig neue Art der Mittelsohle, die extrem leicht war und speziell Running-Bereich Vorteile bringen sollte. Alles in allem war der Schuh eine technische Wunderwaffe, der auch noch extrem geil aussah und für den dadurch der Sprung vom reinen Performance Modell hin zum Lifestyle Schuh ein Leichtes war.

Farblich war Nike beim Air Max2 Light breit aufgestellt. Wir zeigen euch hier imOverkill Blog alle originalen Colorways des Schuhs, wie zum Beispiel den Storm Red/ Black-Clear Jade, den American Blue/ Black-White, den White/ Black-Sapphire-Volt-Cherry und den White/ Black-Glass Blue-Citrus. Zieht euch die Bilder rein und genießt, ihr werdet vielleicht nirgends sonst diese Range an Varianten des Nike Air Max2 Light zu Gesicht bekommen.

Den Blue Lagoon Retro Colorway des Air Max2 Light könnt ihr bei uns im Overkill Onlineshop und im Ladengeschäft in der Köpenicker Straße 195A ab dem 18. Januar 2019 bekommen.

white leather overlays on the upper indicate the direction of the shoe: always forward, always steep. Then as today, the underlying mesh offers tons of color-design possibilities. We can be curious about what Nike decided for this model – the color variations are almost endless.

When the Nike Air Max2 Light appeared in 1994, Air technology had been established for long. Nike was no longer in the stage of testing a new technology, but was aware of the benefits of an air cushion in the sole. Athletes had also adopted the Air technology. The visible Air Pad of the Air Max shoes had prevailed and was used in several models of various sports. For the first time, Nike installed several pressure chambers in the sole of the Air Max2 Light, which offered the athlete an even better cushioning, filling the outer chambers with a pressure of 25psi and the inner chambers with 5psi. If checking well preserved OGs of the Air Max2 Light, you can still recognize the indication “25psi” on the visible Air Pads. With the so-called “Tensile Air” in the forefoot, Nike had another groundbreaking technology in the Air Max2 Light sole that nowadays corresponds to Air Zoom technology. The eponymous feature of the Light series, which began with the Air Max Light in 1989, was the sole made of Phylon. Thanks to a special manufacturing process that compresses EVA pellets and then expendes it under heat and where the result is molded into the midsole, an extremely lightweight sole unit was designed from which specifically runners benefitted. All in all, the shoe was a technical wonder weapon, which also looked extremely cool and easily managed to switch from a performance shoe to a lifestyle silhouette.

In terms of color, Nike made diverse colorways of the Air Max2 Light. On the Overkill blog, we show you all original colorways of the shoe, such as the Storm Red / Black Clear Jade, the American Blue / Black White, the White / Black Sapphire Volt Cherry and the White / Black Glass Blue Citrus. Enjoy the pictures, you might not find this range of colors of the Nike Air Max2 Light anywhere else.

You can get the Blue Lagoon Retro Colorway of the Air Max2 Light in our Overkill Onlineshop and in our store at Köpenicker Straße 195A on January 18, 2019.

Text: Ernie Beckmann