Bereits vor ein paar Wochen ist der Nike Air Trainer 3 “Medicine Ball” in einigen wenigen europäischen Sneakerstores, sowie dem Nike Onlineshop aufgetaucht, war jedoch fast überall in Windeseile ausverkauft. Jetzt haben glücklicherweise auch wir von Overkill unseren Stock bekommen und können euch nun diese Ikone der Turnschuhkultur anbieten.

Warum dieser Schuh eine Ikone ist, geht auf das Jahr 1989 zurück. Damals hatte der “Medicine Ball” einen großen Auftritt in Spike Lees gesellschaftskritischen Film “Do

The Right Thing”, über den wir vor ein paar Wochen im Zusammenhang mit dem Release des Air Jordan 4 “Bred” schon einmal berichtet haben. Im Film spaziert Mookie, einer der Protagonisten des Films, im Medicine Ball Air Trainer III durch die Gegend. Gespielt wird Mookie übrigens von Spike Lee höchst selbst. Allein dies zeigt, welche historische Bedeutung der Schuh hat. Ein Jahr bevor Spike Lee den Schuh weltweit groß heraus brachte, war der Air Trainer 3 der Star einer Nike Kampagne, in der das Multitalent Bo Jackson zeigte, was er alles kann – sportlich betrachtet. Mit einer atemberaubenden Kampagne sorgte Nike dafür, dass der Slogan “Bo Knows” in aller Munde war. Bo Jackson war etwas Besonderes. Er ist einer der wenigen Athleten, die

zeitgleich eine Karriere in zwei großen amerikanischen Profiligen hatten. Im Jahr 1986 begann Jackson seine Baseball-Karriere in der amerikanische Profi-Liga MLB bei den Kansas City Royals, im selben Jahr wurde er vom NFL-Team der Los Angeles Raiders an Nr 1 gedraftet. 1987 gab er dort sein Debut im American Football. Während seiner Schulzeit war er außerdem ein vielversprechender Leichtathlet, dem eine große Zukunft in dieser Sportart vorausgesagt wurde. Letztendlich entschied er sich aber für die finanzielle Sicherheit des Base- und Footballs. Nike machte sich seine Vielseitigkeit in der angesprochenen Kampagne zu Nutze und vermittelte in ihr, dass Bo alle Sportarten kennt und kann – “Bo Knows” eben.

Der Nike Air Trainer III im originalen Medicine Ball Colorway wurde in der Vergangenheit schon mehrfach neu aufgelegt. Erstmalig im Jahr 2000, danach in 2009 und zuletzt im Jahr 2015 – nun also zum vierten Mal. Besonders auffällig an dieser Version sind die großen Löcher der perforierten weißen Base. Die Löcher des Originals von 1988 waren deutlich kleiner, weswegen die Base auch deutlich stärker perforiert war. Der Spitzname Medicine Ball kommt natürlich von den satt-braunen Overlays, die stark an die Farbe eines Medizinballes erinnert, den wir alle noch aus der guten alten Schulturnhalle kennen. Das Weiß der Base wird am Lining, an Teilen der Mittelsohle und der Zunge wieder aufgenommen. Der Strap und das Plastikteil des Lacingsystem wirkt dagegen eher Off-White, fast schon grau. Ergänzend kommt ein wunderschönes Dunkelblau hinzu, in dem der Swoosh, die Mittelsohle und weitere kleine, wunderbar gesetzte Details gehalten sind. Ein perfekter Schuh, eine Ikone, die bereits im Jahr 1988 auf den Markt gekommen ist.

Der Colorway als solcher ist so gut, dass Nike ihn sogar auf diversen anderen Modellen angewendet hat. So gibt es aktuell einen Nike Lebron 16 “Medicine Ball”, letztes Jahr hatten wir den Jordan Legacy 312 “Medicine Ball”, 2015 gab es den Nike Air Trainer Huarache “Medicine Ball”, ein Jahr zuvor den Nike Air Trainer Max 360 “Medicine Ball”, bereits 2011 kam ein Nike Trainer 1.2 Low “Medicine Ball” und auch ein Nike Dunk High “Medicine Ball” aus dem Jahre 2007 existiert.

Ab sofort ist der Nike Air Trainer 3 “Medicine Ball” im Onlineshop von Overkill, sowie in unseren Store in der Köpenicker Straße 195A erhältlich. Und “Bo Knows”: diesen Schuh sollte man sich wirklich nicht entgehen lassen.