Die traditionsreiche französische Tennismarke Lacoste und der Hip Hop Künstler Tyler, The Creator haben sich zusammengetan und eine umfassende Kollektion im Stil der 80er Jahre Tennis-Mode entworfen. Die Kollektion umfasst insgesamt 16 Teile, von denen 13 ab dem 17. Juli 2019 bei uns erhältlich sein werden. Aus diesem Anlass veranstalten wir gemeinsam mit Lacoste bereits einen Tag vorher, also am 16. Juli, ein kleines “Get Together“ bei uns im Sore, bei dem es Drinks “for free“ und den Farben der Kollektion entsprechend, leckeres Softeis geben wird. Zu den Tunes von Stickle kann man von 18 bis 21 Uhr entspannt in den Abend starten und sich die Golf le Fleur x Lacoste SS 19 Collection zu Gemüte führen.

Die Kollektion erinnert styletechnisch stark an das Colourblocking von Sport- und speziell Tenniskleidung der

80er Jahre, also eine Zeit, in der die vom französischen Tennisspieler René Lacoste gegründete Marke auf allen Tennisplätzen der Welt vertreten war. Farblich legen sich Lacoste und Tyler, The Creator auf einige wenige kontrastierende Farben fest. Die Range der Farben beschränkt sich auf pastelliges Pink und Hellblau, auf Braun und Mintgrün, und zu guter Letzt findet auch ein Off-White gut platzierte Verwendung. Dabei werden die Farben in keiner erkennbaren Regelmäßigkeit großflächig miteinander kombiniert.

Bei uns werden insgesamt zwei Bucket Hats, zwei Sweatshirts, zwei Bermudas, zwei T-Shirts, eine Track Pant mit dazu passender Track Jacket, sowie zwei Polohemden erhältlich sein. Letztgenannte dürfen in einer Lacoste Kollektion natürlich nicht fehlen, war es doch eben jener René Lacoste, der in den 20er Jahren

des vergangenen Jahrhunderts das Polohemd als weißes Hemd zum Tennisspielen mit einem speziell entwickelten Rippenstoff (Jersey Petit Piqué) entwickelte. Die Lacoste-Polohemden hatten den Vorteil, dass das Material luftiger war als das der üblicherweise für den Tennissport verwendeten Tennishemden. Es heißt tatsächlich, dass dies das erste Polohemd der Welt war. Dieses erste Polohemd trägt auch den Namen „L 12.12“. Dabei steht das „L“ für Lacoste, die „1“ für den damals neuartigen Piqué-Stoff, die „2“ für die kurzärmelige Version und die „12“ für das Mustermodell, das René Lacoste damals auswählte. Alle Teile der Kollektion sind mit einem sweeten Co-Branding versehen. Lacosts Krokodil darf selbstverständlich nicht fehlen, ist es doch eines der bekanntesten Markenzeichen der Welt. Doch auch Tyler, The Creator hinterlässt sein Branding auf den genannten Teilen, indem die Designer kurzerhand dem Krokodil eine kleine Blume in das zahnige Krokodilmaul gelegt haben, sowie den Körper des Krokodils durch das GOLF-Lettering stilisiert haben. Das vermeintliche Sahnestück der Kollektion hingegen hebt sich farblich, wie auch grafisch von den oben beschriebenen Teilen ab. Das Kleidungsstück fällt aus dem traditionellen Rahmen der Tennisbekleidung heraus, da es sich um ein klassisches Streetwear-Piece handelt. Mit der grün-weißen Collogejacke drückt Tyler, The Creator der Kollektion noch deutlicher seinen Stempel auf. Auch das Co-Branding auf der Brust ist anders gestaltet als bei den anderen Teilen. Hier haben wir das Krokodil im Zentrum und ein Golf le Fleur Lettering außen herum, was sich nahtlos ins Design einfügt, als gehörte es schon immer zusammen.

Alle beschriebenen Teile der Kollektion werden ab dem 17. Juli im Overkill Onlineshop, sowie in unserem Ladengeschäft in der Köpenicker Str. 195A erhältlich sein. Das Golf le Fleur x Lacoste SS 19 Collection “Get Together“ bei uns im Store einen Tag zuvor sollte man sich aber auf keinen Fall entgehen lassen.