Nach dem Air Jordan 12 “FIBA”, den Jordan Brand vor gut zwei Wochen unter die Leute gebracht hat, kommt nun mit dem Air Jordan 4 das vielleicht interessantere Modell zu Ehren der derzeit stattfindenden FIBA Basketball Weltmeisterschaft in China.

Interessanter deswegen, weil Jordan Brand nach wie vor einen großen Fokus auf dem Modell hat, das erstmalig 1989 auf dem Markt eingeführt wurde und somit in diesem Jahr sein 30 jähriges Jubiläum feiert. Eigentlich muss man damit rechnen, dass Jordan Brand in diesem Jahr noch mal was richtig Krasses mit dem 4er veranstaltet, aber das nur nebenbei bemerkt.
Nachdem die Basketball Weltmeisterschaft nun schon ein paar Spiele und Tage alt ist muss man sagen, dass wir bereits einige Spiele auf wirklich hohem Niveau gesehen haben.

.

Die Serben, die Litauer und auch die Italiener sehen sehr souverän aus, die Spanier und mit Abstrichen auch die Amerikaner, werden ihrer Favoritenrolle bisher gerecht. Die hoch eingeschätzten Franzosen tun sich zunächst gegen unsere deutschen Jungs am Ende doch recht schwer, können im zweiten Spiel aber auch überzeugen. Zu den deutschen Jungs verliert man besser kaum ein Wort, denn ihr Auftreten war desaströs, grauenvoll und am Ende fast schon beschämend. Ganz Basketball-Deutschland ist unfassbar enttäuscht. Viele tolle Einzelspieler machen eben noch kein gutes Team. Die Zwischenrunde wird sicher richtige Spannung bringen, denn dort treffen die Hochkaräter zum Teil früh aufeinander.

Pünktlich zu dieser Zwischenrunde erscheint am Samstag, dem 07. September der Air Jordan 4 “FIBA“ mit einem roten Upper aus genarbtem Leder. Der untere Bereich der Mittelsohle ist weiß gehalten, der Übergang zum Upper kommt in einem Dunkelblau, dem sogenannten Obsidian Blue. Dies matcht mit den 4er typischen Plastikösen des Lacings und dem Lining. An der Stelle, an dem sich normalerweise das wohlbekannte und für manche beim 4er sinnstiftende Mesh Netting befindet, ist hier auf dem Quarter ein texturierter und ebenfalls in Rot gestalteter Flaggen-All-Over-Print. Dabei handelt es sich um Flaggen von teilnehmenden Mannschaften – wirklich erkennen kann man durch die Tonalität allerdings keine. Dieses internationale Flaggengewirr zeigt jedoch, dass der Colorway wohl nicht an die amerikanische Flagge in “Red, White and Blue“ angelehnt ist, sondern den internationalen Gedanken des FIBA World Cups feiert. Den goldenen Jumpman auf dem Heel hat sich Jordan Brand dann doch nicht nehmen lassen, quasi als Hinweis darauf, was von dem Land mit den besten Basketballern der Welt, die leider nicht am Turnier teilnehmen, erwartet wird. Ob sich diese Erwartungen erfüllen, zeigt sich am 15. September in Peking.

Erst einmal kann man aber bei unszuschlagen, wenn der Air Jordan 4 “FIBA“ am 07. September 2019 ab 9:00 Uhr im Overkill Onlineshop erhältlich sein wird. Ab 11:00 Uhr kann der “Remaining Stock“ in unserem Ladengeschäft in der Köpenicker Straße 195A erworben werden.