Der Air Jordan 4 feiert in diesem Jahr sein 30jähriges Jubiläum. Im Jahre 1989 brachte Nike die ersten vier Colorways eines der besten Jordan Modelle überhaupt auf den Markt. Damals war allerdings noch kein Laser-Colorways dabei. Wenn man die Geschichte von gelaserten Air Jordan 4 genauer betrachtet braucht man nicht allzu lange, um alle Colorways zu finden, die dieses spezielle Laser-Treatment erfahren haben. Bisher waren es lediglich 4 reguläre Air Jordan 4, plus einiger Samples, sowie diverser Player Exclusives für Michael Jordan und Carmelo Anthony. Der am 19.01.2019 kommende “Black Laser“ Colorway ist somit

erst das fünfte Jordan 4 “Laser“ Modell insgesamt, das für die breite Masse erhältlich ist und somit schon etwas Besonderes.

Angefangen hat die Jordan 4 Laser-History 2004, doch damals waren es lediglich Versuche auf Samples, die nicht in die Reihenproduktion gegangen sind. Mit den legendären Air Jordan 4 White/ Varsity Red/ Black und Black/ Varsity Red/ Medium Grey aus dem Jahre 2005 begann man bei Jordan Brand ernsthaft, das Thema Laser Graphics für eine breitere Kundschaft aufzubereiten. Bis heute sind diese beiden Farbvarianten des Air Jordan 4 extremst beliebt und erzielen auf

allen Verkaufsportalen absolute Höchstpreise, bezogen auf regulär releaste Jordans. Zwar waren beide Modelle auch damals schon limitiert, jedoch relativ easy weltweit zu bekommen. Und man muss zugeben, beide sehen extrem stylisch aus. So wie auch  der “Black Laser, der ab diesen Samstag bei uns erhältlich sein wird. Der Air Jordan 4 Retro SE “Black Laser“ ist ausgestattet mit einem schwarzen Lederupper, das von gelaserten Graphiken, bzw. Mustern überzogen ist. Auch das Lining, das Lacing und die Zunge sind schwarz gehalten. Auf dem Heel und dem Tongue Label prangt jeweils ein kontrastierender Jumpman in Weiß, der mit der Mittelsohle matcht. Unter dem Jumpman auf der Zunge sehen wir das Flight-Lettering in Rot. Als i-Tüpfelchen wurde diesem Air Jordan 4 eine perfekt passende Gum-Outsole verpasst. Diese gumfarbene Außensohle ist es auch, die den Schuh sehr stark an den Nike Dunk Low Premium SB “Nontourage“ aus dem Jahr 2012 erinnern lässt. Auch der Dunk war vor sieben Jahren schon ein absoluter Hingucker und sehr gefragt.

Wer den Air Jordan 4 Retro SE “Black Laser“ erwerben möchte, kann die im Overkill Onlineshop ab 9:00 Uhr am Samstag den 19.01.2019 tun. Verbleibende Restgrößen sind ab 11:00 Uhr in unserem Ladengeschäft in der Köpenicker Straße 195A erhältlich.

Text: Ernie Beckmann